UND_news_from_now_here / Gabriele Basch und Gesa Lange

17. Mai bis 12. Juli 2020

Eröffnung: Sa., 16. Mai um 18 Uhr

 

mit Gabriele Basch und Gesa Lange

kuratiert von Sabina Grzywacz

 

 

 

Ersetze deine „Aber“ durch „Und“ und siehe was passiert. Ja, was folgt dann? Widerspruch wird plötzlich anschlussfähig und Vorbehalt verwandelt sich in einen konstruktiven Beitrag. Was ein „Aber“ ausschließt, lässt ein „Und“ nicht ausgeschlossen erscheinen. „Und“ anstelle eines „Aber“ eröffnet eine Zukunft, einen Fortgang, eine Reihe. „Aber“ vieles wiederholt sich und ist in seiner Wirkung oder Wirkungslosigkeit bekannt. Wo sich jetzt Resignation breitmacht und Sackgassen eventuell auftun, schafft „Und“ Verbindungen, Muster, Ornamente, Sinnzusammenhänge, Räume.

Die Cutouts von Gabriele Basch und Zeichnungen von Gesa Lange machen den Kampf von „Aber“ und „Und“ sichtbar. Konstruktion und Dekonstruktion, Zweifel und deren Überwindung.

(Gabriele Basch, Gesa Lange)

 

Diese Ausstellung wird unterstützt von:



Vorschau