Sabine Kühnle
Sabine Kühnle

Speicher

15. Juli - 09. September 2018

Eröffnung: Sa. 14. Juli um 18 Uhr

 

Mit Jörg Ahrnt, Gerald Domenig, Johannes Franzen, Andreas Gärtner, Yasuaki Kitagawa, Sabine Kuehnle;

Idee und Organisation: Jörg Ahrnt + Andreas Gärtner

 

 

 

Es gibt Speicher, in welchen Material sicher aufbewahrt, aber auch solche, in denen Energie oder Information gespeichert werden kann. Die geschieht nicht, weil man etwas endgültig einlagern, konservieren oder abschließend dokumentieren möchte, vielmehr ist das Speichern eine Grundlage zur Weiterverarbeitung. In der Ausstellung werden Arbeiten aus unterschiedlichen Medien gezeigt. Mit Installationen, Malerei und Fotografie werden der Prozess und die Bedeutung des Speicherns untersucht. Die beteiligten Künstler begreifen ihre Arbeit immer auch als eine Auseinandersetzung mit dem Ausstellungsraum und werden daher individuell eine eigene Konzeption hierfür erarbeiten.

 

 

Diese Ausstellung wird unterstützt von:



Virtueller Ausstellungsrundgang